Christuskirche Köln

"Au paradis"

Chormusik von Debussy, Ravel, Sibelius u. a.

Chorwerke von Claude Debussy, Maurice Ravel, Jean Sibelius u. a.

Am ersten Oktoberwochenende präsentiert der Kammerchor CONSTANT sein neues Konzertprogramm mit zwei Konzerten in Köln: Auf dem Programm stehen die „Trois Chansons de Charles d’Orléans“ in der wundersamen Vertonung von Claude Debussy, ebenso wie die drei Chansons, verfasst und komponiert von Maurice Ravel in den frühen Stunden des ersten Weltkriegs. Neben sagenumwobenen Texten mit Rotkäppchen-Bezug in der ersten und einem düsteren Reigen über Hexen und Zauberer in der dritten Chanson schlägt der Text des zweiten Liedes einen direkten Bezug zum damaligen Kriegsgebiet Frankreich.
Darüber hinaus kommen die finnischsprachige Volksweise „Rakastava“ („Der Liebenden“) von Jean Sibelius und die vier Shakespeare-Vertonungen des jungen Komponisten Owain Park (*1993) zum Klingen. Außerdem präsentiert der Kammerchor das Werk „When I am dead“ der amerikanischen Komponistin Caroline Mallonee, die hier Bezug nimmt auf das Lamento der Dido in Henry Purcells Barockoper „Dido and Aeneas“.
Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, Spenden sind erbeten.

Kammerchor Constant
0

Kammerchor Constant e.V.
vorstand@kammerchor-constant.de
www.kammerchor-constant.de

Adresse
Christuskirche Köln Dorothee-Sölle-Platz 1 50672 Köln [ Innenstadt ]