WDR Funkhaus am Wallrafplatz

Musik der Zeit [1] 70 JAHRE / SIEBZIG

18:00-24:00 / Studio 3
BRIGITTA MUNTENDORF Theater des Nachhalls (2020) audiovisuelle Installation UA

19:00 / Klaus-von-Bismarck-Saal
Pierre-Laurent Aimard – Klavier, WDR Rundfunkchor WDR Sinfonieorchester, Leitung: Enno Poppe

Pierre Boulez Initiale (1987) für Blechbläser Giacinto Scelsi Elohim (1965/67) für 10 Streicher
IANNIS XENAKIS Syrmos (1959) für Streichinstrumente
KLAUS OSPALD Se da contra las piedras la libertad... (2021) für Klavier und Bläser UA JUSTÉ JANULYTÉ Recordare (2021) für Chor, Orchester und Orgel UA

20:00 und 21:00 Pater Noster
MANOS TSANGARIS Diskrete Stücke (2007) Hörszenen für einzelne Betrachter

20:15 und 21:15 / Kleiner Sendesaal
Oren Shevlin – Violoncello, Florence Millet – Klavier

GYÖRGY LIGETI Artikulation (1957) Elektronische Komposition
JOHN CAGE TV Koeln (1958) for Piano
PETER ABLINGER Voices and Piano: Bernd Alois Zimmermann (2021),
Pina Bausch (2021) UA
BERND ALOIS ZIMMERMANN 4 kurze Studien (1970) für Violoncello

22:00 / Klaus-von-Bismarck-Saal
Sebastian Berweck und NN – Synthesizer und Hammondorgel PHØNIX16, Ltg Timo Kreuser

MAURICIO KAGEL Match (1963) für drei Spieler
DARIYA MAMINOVA Werk (2021) für zwei Analog-Synthesizer UA
KARLHEINZ STOCKHAUSEN Mikrophonie II (1966) für Chor, Hammondorgel, Ringmodulatoren und Tonband

Vor 70 Jahren, am 8. Oktober 1951 erlebte die Konzertreihe Musik der Zeit im frisch eröffneten Funkhaus am Wallrafplatz ihren Auftakt. Der runde Geburtstag wird besonders gefeiert. An diesem langen Abend geben kurze Formen und Formate den Ton an. Das klassische Konzert kreuzt sich mit Elementen aus Theater, Installation, Hörspiel und Film, Happening, Ständchen und Fanfare, Promenaden- und Wandelkonzert.

Wie beim Eröffnungskonzert, zu dem Igor Strawinsky den Taktstock hob, steht mit Enno Poppe auch bei der Jubiläumsfeier ein Komponist und zugleich Dirigent am Pult des WDR Sinfonieorchesters, das seit 1951 das Rückgrat und die Basis der Reihe bildet. Zum Geburtstag bespielen wir das gesamte Funkhaus vom Keller, in dem sich einst das Studio für elektronisch Musik befand, über den großen und kleinen Sendesaal, die oberen und unteren Foyers bis in den Pater Noster.
Zu entdecken gibt es Uraufführungen von u.a. Daryia Maminova, Peter Ablinger, Justé Janulyté, Klaus Ospald und Brigitta Muntendorf neben selten gespielten Klassikern der alten Helden von Musik der Zeit, aber auch Filme, Gespräche und die eine oder andere Fanfare.

Adresse
WDR Funkhaus am Wallrafplatz Wallrafplatz 8 50667 Köln [ Innenstadt ]

Veranstaltungsort

WDR Funkhaus am Wallrafplatz