Klassik

Kölner Philharmonie

Kölner Kammerorchester: Juwelen der Schönheit

Apr

Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zu »La clemenza di Tito« KV621; Klavierkonzert Nr.10 Es-Dur KV 365 für zwei Klaviere; Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr.4 B-Dur op.60

Mozart schrieb sein Klavierkonzert für zwei Klaviere für sich und seine Schwester Nannerl – aber es eignet sich auch vorzüglich für Klavierpartner, die nicht geschwisterlich verbunden sind, etwa für eines der führenden Klavierduos unserer Tage: Yaara Tal und Andreas Groethuysen. Mozarts Konzert ist zwar keine Rarität, aber – so das Klavierduo – »ein Juwel der Perfektion und Schönheit«. Angeblich in weniger als drei Wochen schrieb Mozart die Opera Seria »La clemenza di Tito« zur Krönung Kaiser Leopolds II. Ein Umstand, der der Qualität keinen Abbruch tat. Beethovens »Vierte« steht zu Unrecht im Schatten seiner anderen Sinfonien, entpuppt sich in ihr doch das Visionäre fein und geradezu modern.

Besetzung

  • Andreas Groethuysen, Yaara Tal Klavier
  • Christoph Poppen Dirigent / -in
Adresse
Kölner Philharmonie Bischofgartenstr. 1 50667 Köln [ Innenstadt ] www.koelner-philharmonie.de

Besetzung

  • Andreas Groethuysen, Yaara Tal Klavier
  • Christoph Poppen Dirigent / -in

Konzerte an diesem Ort

01.05.2021, 11:00 Uhr

meanwhile, back at the ranch...

01.05.2021, 19:00 Uhr

Richard Ayres: The Garden

02.05.2021, 19:00 Uhr

Richard Ayres / Paul Barritt: Strand

04.05.2021, 12:00 Uhr

mixed pieces - Ein Schultanzprojekt

05.05.2021, 20:00 Uhr

Django Bates: Saluting Sgt. Pepper

08.05.2021, 20:00 Uhr

Spiel der Elemente

09.05.2021, 20:00 Uhr

Discontinued Reality

Veranstaltungsort

Kölner Philharmonie

Seit 1986 ist die Kölner Philharmonie aus dem Musikleben nicht mehr wegzudenken. Ein Grund dafür ist die Vielfalt des Programms zwischen den großen Werken des sinfonischen und kammermusikalischen Repertoires, Jazzsessions, Folk- und Popevents und den Konzerten, die Uraufführungen, Erstaufführungen, dem weniger Bekannten, dem Neuen und Fremdartigen vorbehalten sind. Ein anderer Grund ist die unverwechselbare ...